Betreutes Wohnen in Familien

Was bedeutet Familienpflege?
Die Familienpflege ist eine Wohnform für erwachsene Menschen mit geistiger Behinderung. Die Betreuung findet in einer Pflegefamilie statt.

Ziele sind:
• Integration in die Pflegefamilie
• Individuelle Lebensgestaltung
• Persönliche Weiterentwicklung
• Teilhabe am gesellschaftlichen Leben

Die Pflegefamilie wird von Fachkräften der Evangelischen Stiftung Lichtenstern beraten, begleitet und unterstützt.

Für wen kommt die Familienpflege in Frage?
Wir vermitteln erwachsene Menschen mit einer geistigen Behinderung, die in einer Familie leben wollen.
Als Familie sind auch vergleichbare Lebensgemeinschaften und in geeigneten Fällen allein stehende Personen zu verstehen. Familienpflege ist auch in der Familie eines nahen Angehörigen, mit Ausnahme der Eltern bzw. Kinder, möglich.

Wie werden die Aufwendungen der Pflegefamilie vergütet?
Die Pflegefamilie erhält ein pauschales Betreuungsentgelt für Ernährung, Unterkunft und Bekleidung sowie einen zusätzlichen Betrag für den Betreuungsaufwand.
Weitere Details teilen wir gerne in einem persönlichen Gespräch mit.

 

 


 

Ansprechperson:

Sybille Streiner-Kosch

0 79 41 64 63 97 11

sybille.streiner@lichtenstern.de

Friedemann Löhl

0 79 41 64 63 97 11

friedemann.loehl@lichtenstern.de